Anschlagen von Lasten / Kran

Unterweisung im Umgang mit Anschlagmitteln nach DGUV Regel 100-500 (Bisherige BGR 500, Kapitel 2.8)

Entscheidend für das sichere Anschlagen und den sicheren Transport sind insbesondere das Verhalten und die Kenntnisse des Anschlägers. Aus diesem Grund muss dieser Personenkreis über den bestimmungsgemäßen Gebrauch von Anschlagmitteln unterwiesen sein.
Dieses Seminar vermittelt die erforderlichen Kenntnisse zum fachgerechten und sicheren Einsatz von Anschlag- und Lastaufnahmemitteln sowie zum vorzeitigen Erkennen von Mängeln und Verschleißerscheinungen. Die Schulungsteilnehmer erlernen, geeignete Anschlagmittel und Lastaufnahmemittel auszuwählen und das Anschlagen der Last fachgerecht und selbstständig durchzuführen. Sie werden in die Lage versetzt, vor dem Transport der Last mögliche Gefahren zu erkennen und diese durch entsprechende Maßnahmen auszuschließen. Auch das Einweisen des Kranführers und die fachgerechte Lagerung von Anschlag- und Lastaufnahmemitteln sind wichtige Bestandteile dieser Unterweisung.

Ziel:

Ziel dieser Schulung ist es, Ihnen ein hohes Maß an Sicherheit im täglichen Umgang mit den Anschlag- und Lastaufnahmemitteln zu vermitteln.

Dauer:

1Tag

Schulungsort: Inhouse:

der „Anschlägerschein“ wird vor Ort erworben, dadurch entstehen ihren Mitarbeitern keine Reisekosten.
Flexibilität ist eine unserer Stärken. Wir führen die Ausbildung zu einem Zeitpunkt durch, der Ihren betrieblichen Bedürfnissen entgegenkommt.
Die Schulung in gewohnter Umgebung schafft eine entspannte Lernumgebung

Inhalte:

Vormittag: Theoretische Ausbildung

• Übersicht über das geltende Regelwerk
• Aussagen der Betriebssicherheitsverordnung
• Berufsgenossenschaftliche Vorgaben (DGUV Regel 100-500 (ehemals BGR 500))
• Lastenverteilung
• Schwerpunktlage
• Neigungswinkel
• Rechte und Pflichten des Anschlägers

Nachmittag: Praktische Ausbildung

• Sicherer Transport von Lasten
• Arten von Anschlagmitteln
• Auswahl von Anschlagmitteln
• Zusammenwirken von Hebezeugen, Anschlagmitteln und Lasten
• Gefahrenbereiche
• Einweisung des Kranführers und des weiteren Personals
• Lagerung von Anschlag- und Lastaufnahmemittel
• Vermeidung von Schäden
• Unfälle, die durch falsches Anschlagen verursacht werden

Teilnehmerkreis:

Kranführer, die Lasten selbstständig anschlagen, Personen, die als Anschläger eingesetzt werden, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Sicherheitsbeauftragte

Hinweis:

Diesen Lehrgang halten wir direkt in Ihrem Unternehmen ab. Gerne auch Samstags!

Kosten:

Für Preise und weitere Informationen für die Schulungen wenden Sie sich bitte an das Team von fasi-koeln unter 0221/9928716 oder per E.Mail an info@fasi-koeln.de