Ladungssicherung-Fortbildungsschulung nach VDI 2700 Blatt 5

Fachwissen im Bereich der Ladungssicherung schafft Sicherheit und hilft unnötige Kosten zu vermeiden. Die Waren sollen ja in einem einwandfreiem Zustand an ihrem Zielort ankommen. Ladung, die sich beim Be- und Entladen bzw. unterwegs selbständig macht, kann Unfälle mit ernsthaften Folgen für alle beteiligten verursachen. Zudem sind Bußgelder möglich, im Falle von Gefahrgütern sogar weitergehende haftungsrechtliche Auswirkungen. Kosten durch Transportschäden, Unfälle oder deren Folgen können vermieden werden, wenn die Ladung fachlich einwandfrei gesichert ist.
Nach VDI Richtlinie 2700 Blatt 5 Im Rahmen der Qualitätssicherung ist der Unternehmer dazu verpflichtet, seine Mitarbeiter, die mit der Ladungssicherung betraut sind, in regelmäßigen Abständen (alle drei Jahre) zu schulen. Die eintägige Fortbildung vermittelt die fachgerechten Sicherungsmethoden ebenso wie die rechtlichen Grundlagen der Ladungssicherung. Ihre Mitarbeiter kennen Ihre Verantwortung, die sie tragen, und können Ladung zuverlässig und fachlich Korrekt sichern.

Inhalte:

Rechtliche Grundlagen der Ladungssicherung
Verordnung und Richtlinien zur Ladungssicherung
Physikalische Grundlagen
Fahrzeugaufbau und Fahrverhalten
Lastverteilung und Fahrzeugschwerpunkt
Zurr- und Hilfsmittel zur Ladungssicherung
Praktische Ausbildung
Belade-Techniken
Möglichkeiten zur korrekten Ladungssicherung
Schriftliche Prüfung

Dauer:

1 Tag

Teilnehmerkreis:

Lademeister, Kraftverkehrsmeister, Transportunternehmer, Fuhrparkleiter, Versandleiter, Disponenten, Sicherheitsfachkräfte, Verlader und Kraftfahrer

Abschluss:

Abschlußprüfung (LEK)
Die Teilnehmer bekommen nach erfolgreich Absolvierten Seminar ein Zertifikat.
Eintrag in den SCC Pass.

Kosten:

Für Preise und weitere Informationen für die Schulungen wenden Sie sich bitte an das Team von fasi-koeln unter 0221 / 9928716 oder per EMail an info@fasi- koeln.de